freundliches Abdäncen

No sexism! No homophobia! No racism! – Die Leipziger Queers wissen in welcher Atmosphäre sie feiern wollen. Schön, dass bei einer freien und toleranten Party auch die antideutschen KapitalismuskritikerInnen mit MEW in der Tasche sich wohl fühlen können und dann auch mal so richtig zu Paul Kalkbrenner hüpfen dürfen. Jippieh. Ist ja egal, dass er unlängst in Afghanistan die Bundeswehr auch so zum Hüpfen gebracht hat (Link). In hüpffreudiger Einigkeit auf Recht und Freiheit wird dann einfach durchgedänct bis Shantel dann in Balkan Beats wenigstens Disko Partizani ausruft.

Dieser Beitrag wurde unter deviantstuff abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s