90ies Dance + ARTE = Hipstatrash

90er Trash und Arte – in den 90ern wäre dies noch ein Paradoxon gewesen. Doch mit der Retrowelle erlangt auch 90er Dance plötzlich künstlerische Bedeutung. (Berechtigt und zu spät wie ich finde). Kein Wunder also, dass sich 20 SängerInnen, dem Aussehen nach zu urteilen, Kulturwichser, an a cappella Versionen von 90er Hits versuchen. Fehlt nur noch das arte-Logo oben links.

Nachtrag: arte-Logo nun vorhanden.

Dieser Beitrag wurde unter deviantsound abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 90ies Dance + ARTE = Hipstatrash

  1. lorapops schreibt:

    hm, dieses Chor-findet-sich-zusammen-und-singt-Poplieder-Phänomen (s. Scala) sollte mal in einem separaten Beitrag aufgerollt werden.. auch wenn obiges Video ganz nett ist, geht mir dieser ewige Splitscreeneffekt auf die Nerven, wenn die sich noch so semipro-mäßig angucken und dabei nicht richtig geschnitten sind oder man einfach sieht, dass die irgendwohin gucken.. diese Bananengeste ist auch so ausgelutscht..

  2. Pingback: Ghettoingen (4) |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s