video game music (4)

Nach zweiwöchiger Sommerpause meldet sich dt mit reichlich Mukke zurück. Während sich lorapops in Kanada und New York rumtreibt und einen auf pretentious hipsta macht, gibt es den 4. Teil unserer videogamemusic Reihe. Diesmal mit dem wunderbaren und mittlerweile jährlich erscheinenden Fußballspiel Pro Evolution Soccer. Während der Konkurrent Fifa seit jeher auf lizenzierte Tracks zurückgreift, fing man bei PES erst ab 2008 damit an. Davor bekam man eigens fürs Spiel komponierte Musik zum hören, die keinesfalls schlecht war. Doch auch seitdem man 2008 anfing lizenzierte Musik einzubringen, setzte man, im Gegensatz zu Fifa, auf weitgehend unbekannte Acts, vorwiegend britische Indie Rock Bands, und brachte so einige Perlen zum Vorschein. Mittlerweile werden sich PES und Fifa immer ähnlicher – auch in Sachen Soundtrack.

PES5 – Main Menu

PES6 – Main Menu

PES 2008 – Aimee Blackschleger – Go for the Goal

PES 2009 – Headspace – All About the Money

PES 2010 – Kaiser Chiefs – Never Miss a Beat

PES 2010 – The Durango Riot – No Need for Satisfaction

PES 2010 – Klaxons – Atlantis to Interzone

PES 2011 – Aerius Light – DatA

PES 2011 – Crystal Castles – Celestica

PES 2011 – Destine – In Your Arms

PES 2011 – Apples – Theo

PES 2011 – Black Blood – Aie a Mwana

Dieser Beitrag wurde unter deviantsound abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s