take a piss – take an urinella

Bilder via und via

Seit heute ist die Fusion 2011 offiziell gestartet und „4 Tage Ferienkommunismus“ stehen mit viel Musik, DJing, Theater, Visual Stuff etc. an. Dabei sind Stammgäste wie Bodi Bill, Bekannte wie Kat Frankie, Französisches von Yelle und lateinamerikanischer Punk von den Kumbia Queers. Aber nebst dem Viel auf die Sinne, steht die Fusion für „die Freiheit, sein zu können wie sie [die Besuchenden] sein wollen: Zwanglos und unkontrolliert.“ Und das lässt sich am besten mit der Urinella aka Fusionella versinnbildlichen, die seit 2008 das Pinkeln der Frauen auf dem Festival erleichtert. Das Resüme der Fusion-VeranstalterInnen von damals zeigt:

„Die Einführung der Fusionella hat großartig funktioniert und war, wie vermutet, eine lang erwartete Pinkellösung für viele Frauen. Die 41.000 Exemplare waren bereits am Samstag vergriffen und somit wird Stehpissen für Frauen in Zukunft wohl en Vogue werden. Genderübergreifend wurden die Pissrinnen gut genutzt, was eine erträglichere Geruchsbelästigung am Sonntag zur Folge hatte und auch die Toilettensituation entlastet hat.“

Dass die Urinella keine Erfindung der Fusion ist, zeigen u.a. Werbevideos

aus Australien

und Polen

Dieser Beitrag wurde unter deviantstuff abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu take a piss – take an urinella

  1. Pingback: queer cumbia: Kumbia Queers |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s